Sportentwicklungskonzept – Der Landkreis Mainz-Bingen macht sich fit für die Zukunft

Der Landkreis Mainz-Bingen möchte seine Bürgerinnen und Bürger fit für die Zukunft machen. Deshalb wurde das Institut für Sportstättenentwicklung (ISE) mit der Erstellung einer sogenannten Sportentwicklungsstudie beauftragt. Das Herzstück bilden die großangelegten Befragungen aller Sportvereine und Schulen im Landkreis Mainz-Bingen. Das Ziel: Mit einer möglichst breiten Beteiligungen soll eine objektive Grundlage für die künftigen Entscheidungen rund um Sanierung, Modernisierung und Neubau von Sportstätten im Landkreis Mainz-Bingen geschaffen werden. Dabei ist die dezentrale Versorgung mit Sportstätten und Bewegungsräumen in der Fläche genauso wichtig, wie die Frage nach zentralen Großsportanlagen für überregionale Wettkämpfe und den Leistungssport.
Möglichst lange gesund und aktiv bleiben – das wünschen sich die meisten Menschen. Bewegung und Sport spielen dabei eine immer wichtigere Rolle. Ein passendes und vielfältiges Angebot an unterschiedlichen Sport- und Bewegungsräumen ist die Grundlage für ein möglichst langes und aktives Leben. Sportvereine bieten Kindern und Jugendlichen, älteren Menschen sowie Breiten- und Wettkampfsportlerinnen und Sportlern hierfür vielfältige Möglichkeiten. Neben dem Vereinssport spielt auch der Schulsport eine wichtige Rolle. Der Sportunterricht soll das Interesse von Kindern und Jugendlichen an verschiedenen Sportarten wecken, die dann in Sportvereinen weitergeführt werden können. Der Vereins- und Schulsport ist somit grundlegend an der weiteren Planung der Sport- und Bewegungsräume im Landkreis beteiligt. Jeweilige Vertreterinnen und Vertreter wissen genau, was die größten Herausforderungen sind, sehen aber auch Entwicklungschancen. Darauf aufbauend befassen sich die Befragungen mit Themenfeldern, wie zum Beispiel dem Sportangebot der Vereine, den künftigen Bedarfen und Anforderungen des Schul- und Vereinssports an die Sportstätten im Landkreis sowie Kooperationsmöglichkeiten.
Je mehr Vereine und Schulen an der Befragung teilnehmen, desto genauer werden die Ergebnisse. Die Kreisverwaltung Mainz-Bingen bittet daher um rege Teilnahme an den Befragungen. Die Unterlagen gehen den Vereinen und Schulen in den kommenden Tagen per Post zu.